Wer war eigentlich Luggi Leitner?

Die Ski- und Snowboardschule Haisermann führt seine Kurse im Skigebiet am Luggi-Leitner-Lift in Scheidegg im Allgäu durch. Doch woher kommt eigentlich der Name? Wer war Luggi Leitner?


Ludwig "Luggi" Leitner war ein österreichisch-deutscher Skirennläufer. Er wurde am 24. Februar 1940 in Mittelberg im Kleinwalsertal geboren und verstarb 2013.


Luggi Leitner entdeckte bereits mit 2 Jahren seine Leidenschaft fürs Skifahren. Neben seinen Erfolgen als 15-facher deutscher Meister und diversen Siegen bei Abfahrten gewann er auch 2x das berühmt-berüchtigte Hahnenkammrennen in Kitzbühel und nahm an den Olympischen Winterspielen teil. Bekannt wurde er auch mit seinem 3-fachen Weltrekord bei Geschwindigkeitsrennen (172,744km/h mit 2,40 m langen Metallskiern). 1964 erhielt er zudem vom Deutschen Bundespräsidenten das Silberne Lorbeerblatt, die höchste verliehene sportliche Auszeichnung in der Bundesrepublik Deutschland.


Woher vielen Luggi Leitner aber auch ein Begriff war? Er trat 1969 als Double für James-Bond-Darsteller George Lazenby auf und spielte so in "James Bond 007 - Im Geheimdienst Ihrer Majestät" mit. Wir sagen "Chapeau" und freuen uns, dass solch ein großer Sportler Namensgeber für unser Kursgebiet ist.

© 2020 Ski- und Snowboardschule Haisermann, Scheidegg | Datenschutzerklärung | Impressum

  • facebook
  • instagram